Übersicht – Smart Door


Nuki Button

Der Nuki Button wird auf der Innenseite der Tür eingesetzt und direkt mit dem Motorschloss verkabelt. Dadurch steuert er das Motorschloss an, welches die Tür ver- bzw. entriegelt. Der Nuki Button ist in schwarz und grau-silber, sowie in runder und quadratischer Form verfügbar. Der integrierte LED-Ring zeigt dabei den jeweiligen Status der Tür per optischem Signal an.

Nuki Button

Nuki Bridge

Die Nuki Bridge fungiert als Brücke zwischen dem hauseigenen WLAN und der Nuki Smart Door. Um die Smart Door online zu bringen und aus der Ferne zu steuern, benötigt man die Nuki Bridge. Voraussetzung ist ein WLAN mit 2,4 GHz Signal (Standardversion) in Reichweite zur Bridge. Grundsätzlich ist die Nuki Bridge bei allen herkömmlichen Steckdosen einsetzbar (Stromnetz von 110 bis 240 Volt). Um eine ideale Verbindung zwischen Bridge und Smart Door gewährleisten zu können, wird eine Steckdose in unmittelbarer Nähe (weniger als 5 Meter Entfernung) zur Tür benötigt.

Nuki Bridge

KFV GENIUS Motorschloss


Damit der Nuki Button die Tür öffnen kann, muss dieser mit einem kompatiblen Motorschloss, wie dem KFV GENIUS, verbunden werden. Dazu arbeiten wir mit führenden Herstellern zusammen, wie beispielsweise SIEGENIA.

So profitieren Sie vom langjährigem Know-How beider Seiten und bieten eine neue Eingangstür in maximaler Qualität.

KFV Genius

Welcome Box & Remote Access Activation Code


Die Welcome Box dient zur Übergabe des Remote Access Activations Codes und der Haustürschlüssel an Ihren Kunden. Der Nutzer der Smart Door benötigt den Remote Access Activation Code (RAAC) um auch aus der Ferne Zugriff auf die Smart Door zu haben. Die Aktivierung des Codes muss durch den Nutzer der Smart Door in der kostenlosen Nuki App passieren.

WICHTIG: Ohne den RAAC kann der Besitzer der Smart Door die Bridge nicht nutzen und somit auch nicht die Tür aus der Ferne steuern. Daher bitten wir Sie, dem Nutzer der Smart Door verlässlich auch den RAAC zu übergeben.

Welcome Box